Kursplan & Preise

Hier finden Sie unseren aktuellen Kursplan, Preise und Kursbeschreibungen.
 
Montag16:30 - 17:30 UhrVinyasa Flow
18 - 19:10 UhrSanftes Rückenyoga
19:30 - 20:45 UhrYin & Yang Yoga
Dienstag9 - 10:15 UhrSanftes Rückenyoga
17:30 - 18:30 UhrPilates
18:45 - 20 UhrSanftes Rückenyoga
Mittwoch16:30 - 17:30 UhrSanftes Rückenyoga
18 - 19:10 UhrHatha Yoga
19:30 - 20:45 UhrYin Yoga mit Faszientraining
Donnerstag18:45 - 20 UhrPrana Vinyasa
Freitag9 - 10:15 UhrHatha Yoga
10:30 - 11:30 UhrMum & Baby Yoga
17:30 - 18:30 UhrSanftes Rückenyoga
Samstag9:30 - 10:45 UhrYin Yoga mit Faszientraining
11 - 12 UhrYoga in der Schwangerschaft
Sonntag9:30 - 10:45 UhrHatha Yoga

Wir haben ein
flexibles Kurssystem
ohne feste Kursbindung
ohne Anmeldung
und keine Mindestvertragslaufzeit.

Sie können üben und praktzieren wann und so oft Sie wollen – der Einstieg ist jederzeit in jedem Kurs möglich – ohne Anmeldung.

Wenn Sie mit Yoga beginnen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Einsteiger-Workshop zu besuchen. Termine finden Sie unter „Workshops /Specials“. Wenn für Sie kein passender Termin dabei ist, eignet sich Sanftes Rückenyoga für den Einstieg.

Falls Sie bereits Yoga-Erfahrung haben, können Sie alle Klassen besuchen. Unter „Studio“ finden Sie eine kleine Einteilung der Kurse.
Der aktuelle Kursplan steht links.
Workshops, Specials und Ausbildungsangebote stehen unter „Workshops/Specials“. Dafür wird eine  online-Anmeldung erbeten.
Nachfolgend finden Sie die Preise und Kursbeschreibungen.

Preise

10er-Karte120 €
Übertragbar / 1 Jahr gültig
10er-Karte Schüler/Stud.100 €Übertragbar / 1 Jahr gültig
Mitgliedschaft56 €
monatlich kündbar
Mitgliedschaft Schüler/Stud.45 €monatlich kündbar
Mitgliedschaft 6 Monate306 €
bei Vorauszahlung (51€/Monat)
DropIn/Probestunde 15 €Tageskarte
Personal Training75 €60 min.
5er - Karte Kinderyoga34 €
Massage Ganz-Körper55 €60 min.
Massage Rücken25 €30 min.
Coaching für Yogalehrer65 €60-75 min.
Einsteiger-Workshop25 €

Kursbeschreibungen

Image Image

Hatha Yoga
Hatha Yoga ist die im westlichen Kulturkreis am meisten verbreitete Form. Dabei handelt es sich vorrangig um aktivierende Körperhaltungen (Asanas), die Beherrschung des Atems (Pranayama) sowie Meditationsübungen. Kurz: Übungen zur Körper- und Geistesbeherrschung, um das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele wieder herzustellen. Hatha Yoga ist damit der Oberbegriff für alle körperlich orientierten Yogastile und steht für die Lenkung der Energien im Körper.
Hatha Yoga eignet sich für alle Yogaübende.

Pranayama
Pranayama ist eine uralte yogische Kunst aus dem alten Indien und bedeutet: “Die Kunst der Atemregulierung”. Hier werden verschiedene Techniken vermittelt, die helfen den Atem ins Fließen zu bringen und zu lenken.
Die Pranayama-Übungen kräftigen, verlängern und verfeinern den Atemzug. Pranayama nährt den ganzen Menschen auf eine sehr einfache und wunderbare Weise und führt uns vom Grobstofflichem zum Feinstofflichen.
Pranayama ist das Herz des Yoga.
 Denn jeder Atemzug ist Leben und jeder Atemzug ist kostbar.
Wir bieten Pranayama als Specials an -Anmeldung unter "Workshops/Specials“– es ist für alle Level und Einsteiger geeignet.

Vinyasa Flow
Vinyasa Flow  ist ein dynamischer Yogastil, synchronisiert mit bewussten Atemtechniken, ein offenes System und bietet somit die Möglichkeit, die Praxis den gegebenen Bedürfnissen entsprechend zu verändern. Verschiedene Asanas (Körperhaltungen) werden  nacheinander angeordnet, so dass ein harmonischer und gleichmäßiger Fluss von Bewegungsabläufen entsteht. Es gibt weder Anfang noch Ende, jeder Atemzug ist synchronisiert mit Bewegung.  Vinyasa Flow fordert uns körperlich und mental, steigert unsere Kraft, Konzentration und Achtsamkeit – eine Meditation in Bewegung.

Prana Vinyasa
Prana Vinyasa ist eine energetische, transformierende Form und Weiterentwicklung des Vinyasa Flow Yoga durch die Feuerhüterin Shiva Rea aus Amerika.
Bei diesem energetisch-dynamischen Yogastil geht es um die Verbindung von Körper, Bewegung und Atem, um in Kontakt mit den Quellen unserer inneren Lebenskräfte (Prana) zu kommen. 

Pilates
Pilates ist ein kraftvolles Matten-Training, fördert das eigene Körperbewusstsein, steigert die Kraft und Stabilität und verbessert die Beweglichkeit. Ähnlich wie beim Yoga ist der Fokus durch die Atmung und die Zentrierung der Gelenke nach innen gerichtet. Im Vordergrund des Trainings steht die Stabilisierung des Körpers. Um jede Bewegung kontrolliert ausführen zu können, wird vor und während jeder Bewegung das Körperzentrum aktiviert. Pilates ist eine gute Ergänzung zur Yoga-Praxis.

Yin & Yang Yoga
Im Yin & Yang Yoga lassen sich die Energien im Körper wunderbar in Einklang bringen. Yang ist die aktive Kraft, die unseren Muskeln zugeordnet und mit viel Bewegung verbunden ist. Yin steht für die passive Energie, die uns zur Ruhe kommen lässt und mit den Knochen und Gelenken in Beziehung steht. In dieser Stunde werden erst kraftvolle Asanas (Haltungen) und Vinyasas (Abfolgen) geübt, die das inneren Feuer anheizen und danach ruhige kühlende Haltungen aus dem Yin Yoga, um loszulassen. Der Fokus liegt hier auf den tieferen Schichten des Körpers wie Faszien- und Muskelgewebe.
Yin & Yang - kraftvoll und sanft zu inneren Mitte.

Yin Yoga mit Faszienrolle
Im Yin Yoga werden Asanas für einen längeren Zeitraum (3-6 Min.) mit möglichst wenig Muskelanspannung gehalten, d.h. es ist die passive Form des Übens. Das Ziel ist es, nicht nur die Muskeln intensiv zu dehnen, sondern auf sanfte Weise auch die tiefer liegenden Faszien (Bindegewebe) zu erreichen. Durch die Unterstützung der Faszienrolle, die zur Selbstmassage eingesetzt wird, kann dieser Effekt noch intensiviert werden. Diese Kombination steigert die Durchblutung und Stoffwechselaktivität, erhöht die Leistungsfähigkeit und die Spannkraft im Körper. Yin Yoga ist die perfekte Ergänzung zum aktiven Yoga.

Yoga in der Schwangerschaft
Die Schwangerschaft ist eine Zeit großer Veränderungen. Schwangeren-Yoga schult die Wahrnehmung für den eigenen Körper. Es werden spezielle Haltungen geübt, kräftigend und beruhigend, die den harmonischen Schwangerschaftsverlauf unterstützen. Je nach körperlicher Verfassung und vorheriger Yoga-Praxis ist die Teilnahme ab dem 3.-4. Monat möglich und empfohlen. Yoga-Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Einfach vorbei kommen – ganz ohne Anmeldung.
Yoga in der Schwangerschaft ersetzt nicht den Geburtsvorbereitungskurs der Hebamme.

Mum&Baby Yoga
Diese Stunde ist für alle Mamas die sich bewegen wollen. Es werden kraftvolle und sanfte Übungen praktiziert, die die Mamas in ihre Mitte zurück finden lassen. Wir trainieren sanft den Beckenboden, die Bauchkraft und die Rückenmuskulatur. In entspannter Atmosphäre wird gelacht, geschwitzt und gekuschelt - eine gemeinsame, bewegte Stunde fördert die Bindung zum Kind.
Wir beenden die Stunde mit ein paar Minuten Savasana – Mum&Baby entspannen sich.
Mum&Baby Yoga ersetzt nicht den Rückbildungskurs der Hebamme.

Sanftes Rückenyoga
Rückenyoga wurde aus dem Hatha Yoga entwickelt. Der Fokus liegt auf der Kräftigung der Rücken-, Bauch- und Rumpfmuskulatur und der Wirbelsäule. Obwohl der Fokus auf dem Rücken liegt, zielt Yoga immer auf ein ganzheitliches Üben ab. Yoga ist die beste Rückenmedizin: Er stärkt nicht nur die Muskulatur und steigert die Beweglichkeit, sondern wirkt auch entspannend und ausgleichend auf den Geist und die Seele, wo sich in vielen Fällen die wahre Ursache von Rückenleiden findet. Es werden sanfte Bewegungsabfolgen geübt, sowie statische Asanas zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur. Sanftes Rückenyoga eignet sich für Einsteiger und gleichermaßen für Yogageübte.

Einsteiger-Workshop
Dieser Workshop bietet eine kurze Einführung in die Geschichte und Philosophie des Yoga. Es werden die grundlegenden Körperhaltungen (Asanas) geübt und verschiedene Atemtechniken (Pranayama) besprochen. Der Einsteiger-Workshop soll die Freude und den Spaß am Yoga wecken. Ein weiteres Ziel ist das Erarbeiten einer Yogapraxis, in der Beweglichkeit, Kraft und Koordination verbessert und gefördert werden. Der Workshop ist gut für den Einstieg und die Vorbereitung auf den Besuch der regulären Yoga-Klassen.